Video der Woche 09-2008 – 52 Minuten Radiohead

Ein Video von Radiohead in dem jeder Song Ihres Albums “IN RAINBOWS” in einer Live Session dargeboten wird.

mehr

Radioheads Album “In Rainbows” – 38% der Downloader haben bezahlt

Die Band “Radiohead”Auf Slashdot gibts einen interessanten Eintrag über die Verkaufszahlen des “name-your-costs” (übersetzt: “Nenn Deinen Preis”) Albums “In Rainbows”.

Die Idee von Radiohead: Biete das aktuelle Album zum Download an und lass den Besucher den Preis selbst bestimmen. Comscore hat die Verkaufszahlen veröffentlicht aus denen man schliessen kann, dass Radiohead in den ersten 29 Tagen seit Veröffentlichung zwischen 6 – 10 Millionen Dollar Umsatz bei 1.2 Millionen Downloads gemacht hat. Das ergibt einen Durchschnitt von 6$ für das Album.

Bleiben nun ein paar Fragen offen:

  • Sind in diesen Zahlen wiederkehrende Besucher, die sich erstmal das Album für 0,00$ heruntergeladen haben und später bei gefallen das Album nochmal gekauft und doch etwas gezahlt haben ?
  • Eine Band die sich seit 15 Jahren mit Labelunterstützung eine riesige Fangemeinde aufgebaut hat und nun alle Zweige umgeht (Vertrieb, Produktion, Musikindustrie) an denen sonst Geld vorbei floss, hat das Zukunft für Newcomer ?
  • Haben Leute zu wenig Geld oder nicht genügend Respekt, bzw. Ehrfurcht für ein Digitales Werk zu bezahlen ? Immerhin haben sich 62% dazu entschlossen nicht mal einen Cent zu bezahlen.

Zukünftig wird es sicher noch ein paar Nachzügler in dieser Form geben. Jüngstes Beispiel ist das neue Album von Saul Williams – Niggy Tardust (Trend Reznor (NIN) hat’s produziert). Dies kann man sich für 5$ oder für 0$ bestellen. Bin mal gespannt ob hierfür auch die Download zahlen veröffentlicht werden.

Laut Gerüchten könnten Oasis und Jamiroquai die nächsten sein, weil diese momentan ohne Label unterwegs sind.

mehr
%d Bloggern gefällt das: