Artikel markiert ‘google-g1’

Teil 2: Ich und das T-Mobile Google G1

Es war so wie ich vermutet hatte, T-Mobile schaltet die Karte erst frei, wenn die Empfangsbestätigung durch den Lieferanten vorliegt – in welcher Form auch immer. Ein kleiner Hilfeschrei und Suche nach #G1 auf Twitter, brachte einen weiteren Leidensgenossen zu Tage, der auch auf seine Freischaltung wartete. Twitter ist geil :) Konnte es mir nicht verkneifen an den Support zu schreiben, welcher meine Vermutung bestätigte, allerdings konnte ich die erst in meiner ersten Pause auf Arbeit lesen:

Bei der genannten Aktivierungsdauer von bis zu 24 Stunden handelt es sich nicht um ein technisches Problem. Die Aktivierung erfolgt automatisch, nachdem wir die Rückmeldung bezüglich der erfolgreichen Auslieferung, vom Frachtführer erhalten haben. Dies kann in Ausnahmefällen bis zu 24 Stunden dauern.

Ihre Karte wurde zwischenzeitlich bereits aktiviert. Bitte versuchen Sie daher erneut sich zu registrieren.

Die Mobilfunknummer können Sie nach erfolgreicher Registrierung durch Anruf der Tastenkombination *135# abfragen.

Mehr …

Selbstexperiment: T-Mobile Google G1 Phone

Teil 1: Zunächst mal: Meine Euphorie auf ein Google G1 wurde abrupt ausgebremst, denn man kann sich nicht allzusehr auf einen reibungslosen Ablauf bei T-Mobile freuen.

Warum ein G1

Schon seit längerem habe ich mir gedanken darüber gemacht mir ein Mobiles Gerät zuzulegen was ein bisschen mehr kann, als die günstigen Handy’s die ich hatte. Meine Begeisterung zur Technik, zu Online Diensten und die Veröffentlichung von Google’s G1 als Alternative zum iPhone hatten mich letztendlich dazu bewegt mich auf einen 24 Monats Vertrag einzulassen.

Jetzt hab ich zusätzlich knapp 45 Euro im Monat an der Backe + evtl. Telefongebühren (alles was nicht T-Mobile Handy Rufnummer ist kostet 29 Cent die Minute – kann man aber auch als Festnetzflat wählen), die ich aber erstmal mit meinem zweiten Prepaid Handy (da kostet bei Callmobile alles nur 9 Cent – auch die SMS und die lassen sich auch über die Webseite verschicken). 25 Euro konnte ich allerdings bei meinem Internetprovider Versatel sparen, also ist das OK so.

Nach einem Vergleich ob Google G1 oder iPhone G3, habe ich mich für ein G1 entschieden und kann man hier nachlesen.

Mehr …

T-Mobile: Apple iPhone oder Google G1 ?

Um es gleich vorweg zu nehmen, ich habe mich heute für das G1 entschieden. Die Hauptgründe warum es kein iPhone ist: Ich mag iTunes nicht, Apple hat zu viele Restriktionen (Applet limitierungen, Einschränkungen für Entwickler), Akku nicht austauschbar, man kann bis zu diesem Zeitpunkt noch kein Flash in Webseiten darstellen.

Mein persönliches Plus beim G1 Combi Flat S Tarif: Man kann entweder Festnetz Flat oder T-Mobile Flat aussuchen.

Ich habe für mich mal eine kleine Vergleichstabelle zusammengestellt, in der man sieht was für Preise im niedrigen Bereich auf einen zukommen, wenn man entweder das Apple iPhone oder Google G1 mit einem 24 Monats Knebelvertrag von T-Mobile kauft. Berücksichtigt werden hier nicht die Telefongebühren. Die sind ganz klar beim G1 durch den Wochenendtarif günstiger. Ein sehr grosser Nachteil ist, dass bei den kleinst wählbaren Tarifen jeweils die WLAN Flat fehlt (normal 9,99 Monatlich bei T-Home), die es ermöglicht an jeden WLAN Hotspot kostenlos ins Internet zu gehen.

T-Mobile Tarife
iPhone 3G (Complete S)
HSDPA-Nutzung1)
200 MB frei pro Monat, dann 0,49 €/MB ab 300 MB Drosselung auf 64 kbit/s (Dl) + 16 kbit/s (UP)
google-g1-t-mobile-weiss 200 MB frei pro Monat dann 0,49 €/MB (bis max. 100 € = 204 MB)3) ab 300 MB Drosselung auf 64 kbit/s (Dl) + 16 kbit/s (UP)
inklusive
Drosselung ab 1 GB Traffic auf 64 kbit/s (Dl) + 16 kbit/s (UP)
google-g1-t-mobile-schwarz inklusive
Drosselung ab 1 GB Traffic auf 64 kbit/s (Dl) + 16 kbit/s (UP)
WLAN-Flat
-
-
inklusive
inklusive
Mindest-vertragslaufzeit
24 Monate
24
24
24
Einmalige kosten
59,95 €
(129,95 € 16 GB)
59,95 €
1 €
(99,95 € 16 GB)
1 €
Monatlicher Preis
29 €
24,95 €
49 €
44,95 €
Gesamtkosten 24 Monate
780,95 €
(850,95 € 16GB)
683,70 €
1202 €
1104,75 €
mit Vorteil (Online Bestellung bis 28.02.09)
755,95 € (825,95 € 16GB)
658,75 €
1079 €
1034,85 €
Utopisches Beispiel bei 500MB Traffic/Monat
2519,95 € wenn wie bei Flat S 100,00 € limit dann gilt: 1955,95 € bei 404 MB/Monat
1858,75 € max 404 MB/Monat möglich
1079 €
1034,85 €


1) HSDPA-Nutzung bedeutet bei T-Mobile: Gilt nur für die Nutzung im nationalen T-Mobile Netz und an deutschen HotSpots der Telekom oder von T-Mobile (WLAN). Die Nutzung von VoIP und Instant Messaging ist nicht Gegenstand des Vertrages. Ab einem Datenvolumen von 300 MB (Complete M), 1 GB (Complete L) oder 5 GB (Complete XL) pro Monat wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf Max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt. Die Datenflatrate gilt nur für die Tarife Complete M, L und XL

Abrechnung erfolgt in 100-KB Schritten. Am Ende jeder Verbindung, mind. jedoch 1x/Tag, wird auf den begonnenen Datenblock aufgerundet. Nicht genutztes Inklusivvolumen verfällt am Monatsende. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens wird 0,49 €/MB berechnet.

3) Nicht genutztes Inklusivvolumen verfällt am Monatsende. Die Nutzung von VoIP (Voice over IP) ist nicht Gegenstand des Vertrages. Die Datenvolumina gelten nicht für BlackBerry APN. Im monatlichen Grundpreis des Tarifs Combi Flat XS ist ein monatliches Inklusivvolumen von 200 MB enthalten. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens werden 0,49 €/MB berechnet, maximal jedoch bis zu einem Betrag von 100,00 € (Spending Cap). Ab einem Datenvolumen von 300 MB (Combi Flat S), 1 GB (Combi Flat M und Combi Flat L) wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf maximal 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt. Das enthaltene Datenvolumen darf nur mit einem Handy ohne angeschlossenen oder drahtlos verbundenen Computer genutzt werden. Eine Nutzung mit Data Cards, Data USB Sticks, Surfboxen oder Embedded Notebooks ist nicht Gegenstand des Vertrages. Die Combi Flat Tarife sind nicht mit den T-Mobile Produkten MultiNumbering und TwinCard kombinierbar. »R-414»

Das Kleingeschriebene mal Gross:

T-Mobile Google G1:

  • Zur Aktivierung Ihres T-Mobile G1 Handys ist ein Google E-Mail Account (Google Konto) erforderlich.
  • Die Accountnutzung unterliegt den Bestimmungen von Google.
  • Die Registrierung und Einrichtung des kostenlosen Accounts ist direkt über das G1 Handy möglich und erfordert eine mobile Datenverbindung (GPRS/EDGE/UMTS/HSDPA) für die Verbindungsentgelte, die entsprechend Ihrem Mobilfunkvertrag anfallen können.
  • Dank automatischer Firmware-Updates immer aktuelle Software auf Ihrem G1.
  • Durch die automatischen Firmware-Updates können Kosten für Datenvolumen entstehen;
  • diese Funktion ist innerhalb der Bundesrepublik Deutschland nicht deaktivierbar. Aus diesem Grund wird ein Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen empfohlen, um zusätzliche Kosten zu vermeiden.

T-Mobile iPhone 3G (8 GB oder 16GB)

  • Die Freischaltung des iPhone ist erst nach Online-Registrierung bei iTunes unter www.apple.com/de/itunes möglich. Systemvoraussetzungen: Mac oder PC mit USB 2.0; Mac OS X ab v10.4.10, Windows XP Home oder Professional (SP2) bzw. Windows Vista; iTunes ab 7.7 (kostenloser Download unter www.apple.com/de/itunes/downloads). Abhängig von Ihrem Internetprovider können für die Registrierung Online-Kosten entstehen.

Die Complete Tarife können nur in Verbindung mit dem Kauf eines iPhone vereinbart werden. Ergänzend zu den genannten Preisen gelten die in der Gesamtpreisliste der T-Mobile Deutschland GmbH für die Complete Tarife aufgeführten Preise. Das iPhone ist mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten mit entsprechender SIM-Karte der T-Mobile Deutschland GmbH nutzbar. Eine Entsperrung des iPhone ist nicht vor Ablauf von 24 Monaten nach Kauf möglich. Die SIM-Karte ist auch mit anderen Endgeräten nutzbar, dabei stehen iPhone-spezifische Leistungsmerkmale (z.B. Visual Voicemail) nicht zur Verfügung. Die Beauftragung von MultiSIM ist möglich.

Der Wechsel in einen höherwertigen Tarif ist jederzeit möglich. Ein Tarifwechsel sowie die Einrichtung und Änderung von Tarifoptionen ist bequem über Mein T-Mobile und die T-Mobile Kurzwahl 22 02

Fazit:

Die “mini” Tarife kommen mir von T-Mobile wie eine Art “Alibi” Angebote vor und sind eher für Leute die das iPhone oder das G1 zum rumzeigen verwenden (gar in Vitrinen stecken), sich sehr oft in kostenlosen WLAN Netzen aufhalten und kaum telefonieren. Hm klingt ja fast nach einem Notebook ;-)

T-Mobile hat hier klar eine Monopol Stellung, ob der Preis für die Angebote fair ist, bleibt mal dahin gestellt. Wie sich das G1 dann letztendlich anfühlt und sich im Alltag bewährt, werden Ihr dann hier erfahren wenn ihr wollt (RSS Feed Abonnieren *zwinker*)

Nach oben