Nine Inch Nails – Musik experiment erfolgreich – schon 750.000 $ Einnahmen – trotz kostenloser Musik

Die ersten 2.500 Bestellungen des 300$ Deluxe Paketes für die vier neuen Ghost Alben auf der NIN Seite scheinen laut Arstechnica bereits eingegangen sein. Somit scheint sich Trend Reznors Alleingang ohne Label bereits rentiert zu haben.

Das 300$ Paket ist ein sogenanntes Deluxe Paket und enthält neben einer Blue Ray Disc auch einzel Audio tracks auf DVD.

Wo sich T. Reznor noch über die niedrigen Einnahmen mit seinem Siggy Tardust Projekt als Produzent aufgeregt hat (nur 20% der Downloader bezahlten 5$ für bessere Qualitäts mp3’s) – bei mir persönlich hat das Album nur einmal den PC Player gesehen – hat er nun ein völlig neuartiges Modell für sein neuestes Werk Ghost I-IV vorgestellt. Das besondere ist, das man nicht die kompletten vier Alben kostenlos bestellen kann, obwohl sie unter der Creative Commons License veröffentlicht wurden. Diese Lizenz besagt, dass man alle Songs auf den Alben Ghost I-IV ohne Finanzielles interesse weitergeben und sogar verändern darf, wenn der Urheber namentlich genannt wird.

mehr
%d Bloggern gefällt das: